Zum Inhalt springen
Startseite » Aktuelles » „Schwerin blüht auf“

„Schwerin blüht auf“

Verkaufsoffener Sonntag

Marienplatz-Galerie bringt mit bunten Frühlingsgrüßen Farbe in die Innenstadt

In der Blumensprache stehen Tulpen für tiefe Zuneigung. Und weil sie zu den ersten gehören, die im Frühling ihre Köpfe zeigen, sind sie bei vielen Menschen besonders beliebt. Gelb, Weiß, Rot, Orange, Violett, Tulpen leuchten jetzt in vielen Farben. Klarer Fall, dass sie im Frühling auch in der Marienplatz-Galerie nicht fehlen dürfen – und zwar in der XXL-Variante. Zehn zwei Meter hohe Tulpen sind als Blumengrüße am Eingang platziert und sollen in den kommenden Wochen Farbe in die Stadt bringen.
Damit nicht genug, denn es kann ruhig noch ein bisschen bunter werden. Entlang der Außenfassade der Marienplatz-Galerie sollen bald Geranien „wachsen“. Sie machen den Marienplatz und die Helenenstraße ein bisschen farbenfroher und wecken die Lust auf die schöne Jahreszeit. Der Frühling ist also da und lädt zum Spazieren und Flanieren ein. 

Machen wir uns einen Bunten!

Schon Goethe wusste, dass es zu Ostern mit Farben noch ein wenig mau aussieht: „Doch an Blumen fehlt‘s im Revier: Sie nimmt geputzte Menschen dafür“ dichtete er in seinem Osterspaziergang. Und auch wenn es an Blumen nicht fehlt: Es lohnt ein Blick auf die Frühlingsfarben in den Modegeschäften.

Foto: Die Zeichen stehen auf Frühling – vor der Marienplatz-Galerie „blühen“ schon die Tulpen. Foto: Katja Haescher

nach oben